Karnevalslauf in Steinheim

Karnevalslauf in Steinheim

2. November 2019 Aus Von Dagmar Winzig

von Adalbert Grüner

Es war kalt, es war dunkel und es war voll beim Karnevalslauf in Steinheim. Über 400 Läufer/innen, zum Teil in lustigen Kostümen, wollten die 5,5 Km oder die 11 Km laufen. Zuerst wurden die 130 Walker/innen gestartet. Danach pünklich um 19:11 Uhr fiel der Startschuss für die Läufer/innen. Alle starteten aus der hell erleuchteten Scheune in die Dunkelheit. Durch das Tor passten höchstens vier bis fünf Personen auf einmal. So dauerte es fast eine Minute bis alle draußen waren. Dann erwartete die Läufer auf den ersten 200 Metern eine laute und farbige Überraschung. Böller, Raketen und Feuerwerk säumten die Laufstrecke. Von den Feuerwehrmännern/frauen geleitet ging es über Parkplätze, Zebrastreifen ab in die Landschaft. Jetzt war es still und dunkel. Hunderte von Fackeln und Wachslichtern standen entlang der Laufstrecke. Die meisten der Läufer hatten Stirnlampen und so sah es aus wie ein kilometerlanger Lichterwurm. Es ging über Radwege, kleine Brücken und Wiesenpfade und an vielen Stellen wurde man von jecken Narren angefeuert. Auf den letzten Metern wieder auf der Straße hin zur Scheune, vorbei an dem Narrenschiff. Hier mussten die 11Km-Läufer rum in die zweite Runde. Unter dem Jubel der Zuschauer und zusätzlich motiviert vom Ansager liefen die Jecken in die stimmungsvolle Scheune. Hier war es hell, laut, warm und schon sehr lustig. Schnell beeilte man sich beim Umziehen, um genug von dem reichhaltigem Buffet mitzukriegen. Aber das war nicht nötig. Immer wieder wurde nachgereicht. Kuchen, Salate, Brote, Würstchen und vieles mehr war bis zum Schluss für alle da. Auch die 11Km-Läufer konnten sich noch satt essen. Reichlich Getränke gab es natürlich auch. Und zur Siegerehrung auch noch Livemusik. Tische und Bänke weg und echte Karnevalsstimmung war da. Der Lauf und der Abschluss waren und sind ein Erlebnis.  

Die Ergebnisse : 15 Non-Stop-Ultras am Start und 12 mal ein Podestplatz! 5,5 Kilometer    3. Debesay   Gebreyonas    21:04    1.M30  11. Michael     Amstutz         23:07    1.M50  14. Jörg          Nolte             23:17    2.M40  26. Jalal      Mohammadi       26:22  64. Adalbert    Grüner           30:33    3.M65  69./70.  Lena Reinold/Lisa Siepler  30:45    1. und 2. Schülerinnen A  60. Andrea     Nolte               32:08 127. Rainer    Ewers               34:30    3.M60 237. Josef     Hillebrand          42:15 (Begleitung)   11Kilometer   4.  Lukas      Grüner          44:41     1.M30   5.  Klaus       Menne          46:50     2.M45  18. Rebecca   Binnie-Pott    50:34     1.W35  29. Simone    Siepler          52:31     1.W45  46. Claudia    Reinold          55:45     1.W40  94. Ursula      Müller          1:03:15   1.W65